Vollmond-Meditation                                         Bildergebnis für vollmond yoga

Bei Vollmond ist ein Zyklus abgeschlossen. Der Vorgang ist beendet, alles ist dann wieder vollkommen und gleichzeitig ein Neubeginn.

Bei Vollmond zu meditieren bringt uns mit dieser besonderen Energie in Resonanz. Es ist eine Kraft die heilen kann. Es ist als wenn sich zwischen Sonne und Mond eine Art Tor öffnet und der Zugang zu der besonderen Heilkraft zugänglicher ist.

In dem wir uns dieser Qualität bewusst öffnen, können wir diese Energie in uns integrieren und  für uns nutzen. Gleichzeitig  ist es ein Neuanfang und du kannst Kraft schöpfen um Neues zu initiieren oder anzugehen.

Wir nutzen einige Termine im Rahmen unserer Yogastunden. Diese besondere Meditation mit dem Mantra WAHE GURU werden wir im Anschluß an die Kriya bzw. Entspannung in der Gruppe mit mindestens 11 Teilnehmer anbieten. Es heißt die Energie ist so machtvoll, dass es mindestens 11 Teilnehmern bedarf.

Termine 2018

Im Rahmen des Kundalini Yoga Unterrichts werden folgende Vollmond-Abende mit einer Vollmond-Meditation gehalten:

Di. 25.09.2018 18.00-19.30 Uhr Furtweg 5 mit Petra

Mi. 24.10.2018 20.00-21.30 Uhr Kastanienweg 3 mit Manuela

“Jede Stimulation, die von Außen kommt, die unnormal und unnatürlich ist, wird dich völlig zerreißen und du zahlst dafür Mond für Mond. Bei Vollmond wirst du auf natürliche Weise beschleunigt, bei Neumond auf natürliche Weise wieder heruntergholt. Dein Bio-Feedback bewegt sich von Vollmond zu Neumond und von Neumond zu Vollmond. Das ist natürlich”
Yogi Bhajan, August 1, 1996

Sadhana von 5.45 - 08.00 Uhr am Furtweg
15.12. und 24.12.Weihnachtssadhana im Familienzentrum
________________________
Fr. 21.12., 19.00h- 21.00h Wintersonnwendfeier
________________________

detaillierte Infos zu allen Events gibt es in der linken Navigationsleiste bzw. newsletter